Selbstbewusstsein für Mütter

Frau seht mit Kind an einem See.

Mütter haben allen Grund selbstbewusst zu sein.

Mütter leisten extrem viel und sind sich dessen oft gar nicht bewusst. Vor allem verkennen sie , dass ihre „mütterlichen Kompetenzen“ durchaus auch in allen Jobetagen gebraucht werden. Und deshalb ist es so wichtig, das Selbstbewusstsein der Mütter zu stärken.

Bist du eine Frau? Hast du Kinder?

Wenn ja, besitzt du viele Kompetenzen, die du tagtäglich einsetzt und solltest selbstbewusst durch dein Leben gehen.

Oder wünschst du dir mehr Selbstbewusstsein, weil dich eher diese Gefühle nachts nicht schlafen lassen:

  • Du weißt nicht, wie du dich beruflich weiterentwickeln willst?
  • Du hetzt zwischen Beruf und Kindern hin und her und hast gar keine Zeit und Lust mehr, dich auch noch mit deiner Karriere zu beschäftigen?
  • Du merkst, dass deine Partnerschaft und Gesundheit immer mehr den Bach runtergehen?
  • Du hast das Gefühl, dass deine Karriere durch deine Kinder blockiert wird?
  • Du willst erst noch mal eine Fortbildung machen aber danach hast du auch keinen Plan, wie es weitergehen soll?
  • Du drehst eine Schleife nach der anderen und nichts bringt dich an dein berufliches Ziel?
  • Du wünschst dir jemanden der dich an die Hand nimmt, dich begleitet und dafür sorgt, dass du weißt, was du willst und wie du es schaffst?

Du bist nicht allein!

Mit diesen Gefühlen bist du nicht allein. Ich begleite viele Frauen, deren Kinder den Babyschuhen schon entschlüpft sind und die beruflich wieder weiterkommen wollen. Manchmal wünschen sie sich, einen neuen Job zu beginnen oder möchten in dem alten richtig durchstarten.  Sie wissen nicht, wo und wie sie starten sollen und was das Beste für Sie und ihre Familie ist. Sie leiden darunter, dass ihre Beziehung immer schwieriger und die Gesundheit immer schlechter wird.

Gesucht: Klarheit, Fokus und Selbstbewusstsein

Eines haben all diese Frauen meistens gemeinsam: Sie haben keine Klarheit über das was sie wollen, sie haben keine Zeit, keine Energie und keinen Fokus auf sich selbst. Und das Selbstbewusstsein ist ihnen irgendwie abhanden gekommen.

Aus ihrer Perspektive haben sie sich in den vergangenen Jahren ja mehr um die Kinder gekümmert, das eigene Business etwas runtergefahren oder weniger gearbeitet als ihre Männer und haben das Gefühl, nicht mehr so richtig „drin“ zu sein in der „richtigen“ Berufswelt.  Sie haben die Erwartungen ihrer Umwelt erfüllt und dabei vergessen, was sie eigentlich wollen.

Nur was haben sie in dieser Zeit gemacht?

Was hast du denn in dieser Zeit gemacht?

In der Hängematte gelegen und die warme Sonne genossen?

Keine Hängematte in Sicht?

Ich habe selbst vier Kinder und wenn du es geschafft haben solltest, dein Leben in der Hängematte zu verbringen, dann gründe eine Beratungsagentur und ich bin gerne deine erste Kundin. Ich fand mein Leben mit kleinen Kindern und Berufstätigkeit auf jeden Fall zu dieser Zeit richtig anstrengend. Und erst nachdem ich knapp an einem Burnout vorbei geschrappt bin, bin ich aufgewacht und habe Schritt für Schritt etwas in meinem Leben verändert.

Wahrscheinlicher ist also, dass du dein Leben bisher auch nicht in einer 24-stündigen Wellness-Oase verbracht, sondern eher rund um die Uhr Liebe, Fürsorge und Geduld für deine Kinder aufgebracht hast. Du hast stundenlang an ihren Betten gewacht, wenn sie nicht einschlafen konnten, schlecht geträumt hatten oder krank waren. Du hast die Familienfeste und Geburtstage organisiert, die Schularbeiten begleitet und stehst mit Rat und Tat in allen Lebenslagen zur Verfügung. Das ist ein Vollzeitjob für den du viele Fähigkeiten und Kompetenzen eingesetzt hast und wahrscheinlich immer noch einsetzt.

Und vielleicht hast du nebenbei auch noch gearbeitet. Hast 100 Prozent in deinem Job gegeben, bist nach Hause gerast, um dort 100 Prozent Mutter zu sein.

Fähigkeiten die du schon hast

Und das ist eine enorme Leistung auf die du stolz sein und auf die du mit Selbstbewusstsein schauen kannst. Denn mindestens folgende Fähigkeiten hast du erfolgreich eingesetzt:

  • Die Fähigkeit Liebe und Geborgenheit zu geben.
  • Die Fähigkeit fürsorglich und empathisch zu sein.
  • Die Fähigkeit zu organisieren und zuzuhören.
  • Die Fähigkeit der Ausdauer und Geduld.
  • Die Fähigkeit schnell und strukturiert zu arbeiten und zu priorisieren.
  • Die Fähigkeit, dir die Zeit einzuteilen und effektiv zu nutzen.
  • Und, und, und.

Selbstbewusstsein für Mütter

Also sei stolz auf das, was du bereits alles geleistet hast und wertschätze dich und deine Fähigkeiten. Du hast allen Grund dazu. Wie du in 5 Schritten dein Selbstbewusstsein noch zusätzlich auf die Überholspur bringen kannst, liest du in diesem Blog-Artikel  von mir.

Und eines ist dir hoffentlich klar: Alle diese Fähigkeiten kannst du auch in deinem Berufsleben einsetzen. Technische Expertise, jedes Wissen, was dir vielleicht jetzt gerade noch fehlt, kannst du erlernen. Die Kompetenzen, die du als Mutter eingesetzt hast, wie beispielsweise zu organisieren und zuzuhören, Dinge mit Leidenschaft zu tun und empathisch zu agieren sowie Zeit effektiv zu nutzen, sind schwer zu erlernen.

Die bringst DU schon mit! Mancher Manager bucht dazu unzählige Kurse und DU kannst das schon. Das mach dir immer wieder bewusst, wenn du an dir selbst zweifelst.

Was denkst du darüber? Ich freue mich über deinen Kommentar.

Und wenn du weiter meine Blogartikel lesen möchtest, dann melde dich gerne zu meinem Newsletter an.

Ich freue mich auf dich.

Alles Liebe

Franziska

0 Kommentare

Das könnte dich auch interessieren: